Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Deutscher Mühlentag lockte viele Gäste nach Idafehn

Hobbyhandwerker Heinz Janssen hatte zum Deutschen Mühlentag wieder interessante Dinge mitgebracht, welche er an seiner Drechselbank hergestellt hatte (Foto: Groeneveld). (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Hobbyhandwerker Heinz Janssen hatte zum Deutschen Mühlentag wieder interessante Dinge mitgebracht, welche er an seiner Drechselbank hergestellt hatte (Foto: Groeneveld).

Zahlreiche Einheimische und Urlauber fanden am diesjährigen Pfingstmontag mit dem Rad oder dem Auto den Weg zur Mühle Idafehn. Hier gab es bei zumeist sonnigem Wetter ein buntes Programm für die ganze Familie. Im Mittelpunkt stand die im Jahre 2000 restaurierte Galerieholländermühle, dessen alte Technik auch heute noch die Besucher verblüfft. 

Im Packhaus der Mühle stellte die Malerin Hannelore van der Wal-Thomala ihre selbstgemalten Bilder unter dem Motto "IMPRESSIONEN - Gesehen - Gemalt - Zu sehen" aus. Mit dabei war auch der Shantychor „Nordwind“ aus Ostrhauderfehn. Er unterhielt die Besucher nachmittags vor der Mühle mit maritimen Klängen. 

Hobbyhandwerker Heinrich Janssen stellte das Handwerk des Drechslers vor. Ein Kinderschminken wurde für die jüngsten Mühlenbesucher von Carolin Pünter angeboten.

Für das leibliche Wohl war mit einem Getränke- und Grillstand gesorgt. Außerdem war die Teestube am Nachmittag geöffnet, wo es Tee, Kaffee und leckeren selbstgebackenem Kuchen für die Besucher gibt. Natürlich wurde auch wieder Brot gebacken. 

 Deutscher Mühlentag 2024