Chronik der Mühlen Idafehn - Holterfehn - Rinzeldorf

2016 konnte die Windmühle in Idafehn auf eine125jährige Geschichte zurückblicken. Im Rahmen des Mühlenjubiläums hat Frank Groeneveld, Vorsitzender des Möhlenkring Idafehn und aktiver Heimatforscher, eine Dokumentation über die wechselvolle Historie des Galerieholländers geschrieben, welcher 1972 abbrannte und im Jahre 2000 wieder aufgebaut wurde.

Daneben wird in dieser reich bebilderten Mühlenchronik der Werdegang der nicht mehr bestehenden Mühlen Holterfehn und Rinzeldorf mit Bildern und Berichten erinnert. Die Müllerfamilien, welche meist auch noch eine Landwirtschaft betrieben, beschäftigten bekanntlich viele Helfer, die, soweit ermittelt werden konnte, namentlich erwähnt werden. Auch bislang „vergessene“ Mühlen, welche auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Ostrhauderfehn standen, werden auf den fast 150 Seiten dieses Buches beschrieben.

Das Buch „Chronik der Mühlen Idafehn – Holterfehn – Rinzeldorf“ ist während der Backtage der Mühle Idafehn, bei der Buch- und Schreibwarenhandlung Schlörmann zu einem Preis von 15,- € zu haben.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Samstag, 04 April 2020

    Erstmalig in der Vereinsgeschichte konnte der Schützenverein „Eiche" Idafehn einen Kreiskönig stellen. Bei dem Wettkampf, an dem alle Könige des Kreisverbandes „Bund der Overledinger Schützen" teilnahmen, wurden ein Probe- und zwei Wettkampfschüsse abgegeben. Dem Idafehner Schützenkönig August Hippe gelang es, zwei gut plazierte Zehnen zu schießen. Damit konnte er seine…
  • Samstag, 04 April 2020

    Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal in der Gaststätte Harms-Focken beim Winterfest des TSV Idafehn. Nach einem zünftigen Grünkohlessen wurden mit Fritz Laaken, Hermann Seehawer und Karl Schilder einige verdiente TSV-Mitglieder vom Vorsitzenden Johann Weers in einer Tanzpause geehrt. Die ersten Preise der Tombola gewannen Lieselotte Heyenga…
  • Samstag, 04 April 2020

    Über ein besonderes Weihnachtsgeschenk freute sich Maria Weiert aus Idafehn an Heiligabend 1994. Damals erhielt sie nach 10 Jahren wieder einen Besuch von ihrer Tochter Mina und deren Mann Remmer Jacobs aus Australien. Mina wurde in Idafehn geboren, wuchs hier mit vier Geschwistern auf, absolvierte die Volksschule und wurde von…

Kurz notiert Archiv

Go to top