Mühle in Idafehn erhält Förderung aus EU-Programm „LEADER“

20.05.2016: In diesem Jahr feiert die Mühle in Idafehn ihren 125. Geburtstag. Pünktlich zu diesem besonderen Jubiläum soll die Mühlengalerie grundlegend erneuert werden. Diese ist seit einigen Jahren von massiven Pilzbefall betroffen, der sich nicht entfernen lässt und nun die gesamte Tragfähigkeit der Konstruktion bedroht. Daher soll die vorhandene Galerie vollständig abgebaut und durch eine neue ersetzt werden. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 86.000 Euro. Die Arbeiten sollen im Juni beginnen und Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Das Vorhaben wird durch die Gemeinde Ostrhauderfehn realisiert und zu großen Teilen finanziert. Ebenfalls an der Finanzierung beteiligt sind die Sparkassen-Kulturstiftung LeerWittmund und die LEADER-Region Fehngebiet. Letztere bringt EU-Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums in die Finanzierung ein.

Kürzlich besichtigten Vertreter der Gemeinde Ostrhauderfehn, des Amtes für Regionale Landesentwicklung in Aurich und des Regionalmanagements Fehngebiet die Mühle in Idafehn, um sich ein Gesamtbild von den bevorstehenden Arbeiten an der Galerie zu machen. Bei dieser Gelegenheit überreichte Thomas Otto vom Amt für Regionale Landesentwicklung Aurich die offizielle Bewilligung der Leader-Mittel in Höhe von 43.000 Euro an Bürgermeister Günter Harders.

„Das Fehngebiet verfügt über insgesamt 2,4 Millionen Euro an EU-Fördermitteln, die bis 2020 für die Umsetzung von Projekten zu nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums eingesetzt werden sollen. Die Mühle Idafehn ist eines der ersten Projekte, das im Fehngebiet in dieser Förderperiode aus dem LEADER-Programm den Zuschlag erhält. Weitere gute Projekte liegen dem Regionalmanagement bereits vor“, erklärt Regionalmanager Felix Käufler und ruft alle Fehntjerinnen und Fehntjer dazu auf, die Ideen zur Entwicklung der Region oder Fragen zur LEADER-Förderung haben, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Das Regionalmanagement ist erreichbar unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie unter der Telefonnummer 0491/926-1708. Weitere Informationen zum LEADER-Prozess im Fehngebiet sind auf der Internetseite www.fehngebiet.de eingestellt.

Zum Foto:

Mit dem Bewilligungsbescheid vor Ort (von links): Ludger Ahlers (Möhlenkring Idafehn e. V.), Lydia de Boer (Gemeinde Ostrhauderfehn), Günter Harders (Gemeinde Ostrhauderfehn), Andrea Sope (Lokale Aktionsgruppe Fehngebiet), Felix Käufler (Regionalmanagement Fehngebiet), Thomas Otto (Amt für Regionale Landesentwicklung Aurich)

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Donnerstag, 24 Mai 2018

    Jedes Jahr lädt der Ostrhauderfehner Bürgermeister Günter Harders die Einwohner Idafehns zu einer Einwohnerversammlung ein. Besucher können sich über die Themen in der Gemeinde Ostrhauderfehn informieren und mit dem Rathauschef und einigen Mitarbeitern unterhalten. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Paul-Schneider-Gemeindehaus der Kirchengemeinde Idafehn, Idafehn-Nord 4.
  • Mittwoch, 16 Mai 2018

    Alle, die Freude am Spielen haben, sind zu einem Spielenachmittag in die Idafehntjer Mühle eingeladen. Das Treffen findet von 14.30 bis 18 Uhr statt. Spiele jeglicher Art können mitgebracht werden. Getränke sollte jeder selber mitbringen.Wer mitspielen möchte, sollte sich unter Tel. 04952-4805 oder 04952-5128 anmelden.
  • Donnerstag, 10 Mai 2018

    Am Himmelfahrtstag erhält die Kirchengemeinde Idafehn für 4 Tage Besuch aus der Partnergemeinde Königshain. Auf dem Besuchsprogramm stehen u.a. ein Ausflug nach Emden (mit Besuch des "Otto-Hus"), ein Grillabend und ein Festgottesdienst. In diesem Jahr besteht die Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden 60 Jahre.

Kurz notiert Archiv

Go to top